ZNS-Erkrankungen

Differenzialdiagnose entzündlicher ZNS-Infektionen in Abhängigkeit vom zeitlichen Verlauf (nach Tab. 1, S. 13. MIQ 17 / 2001)

Verlauf Symptome innerhalb von Krankheitsbilder
akut Stunden bis wenigen Tagen
  • bakterielle Infektionen (Erregerspektrum abhängig vom Patientenalter, septische Herdenzephalitis, Shunt-Infektionen)
  • nicht-bakterielle Infektionen (z.B. virale Enzephalitis, Enterovirus- Meningitis)
  • postinfektiöse Krankheitsbilder (Guillain-Barré-Syndrom, akute demyelinisierende Enzephalomyelitis)
subakut Tagen bis wenigen Wochen
  • bakterielle Infektionen (z.B. tuberkulöse Meningitis, Neurosyphilis, Hirnabszess, Neuroborreliose
chronisch Wochen bis Monaten
  • nicht-bakterielle Infektionen (z.B. Neurozystizerkose, viral bedingte Myelitis)
  • postinfektiöse Enzephalitis

Diagnostik und präanalytische Hinweise:

  • Liquor und Serum zeitgleich entnehmen, bei V.a. eine akute eitrig-bakterielle Meningitis ggf. zusätzlich Blutkulturpaare entnehmen.
  • Liquor in sterile und gut verschließbare, möglichst mehrere Polypropylen-Röhrchen entnehmen.
  • Für kulturelle Erregernachweise muss die Probe möglichst schnell (< 2 h) und bei Raumtemperatur ins Labor. Für Antikörper- Index-Bestimmungen und molekulare Untersuchungen mittels PCR sollten die Proben kühl gelagert werden, falls die Transportzeiten länger sind.

Übersicht über ausgewählte Erreger und optimale Untersuchungsmethoden bei akuten Infektionen:

Erreger Bestimmung (1. Wahl)
bakterielle Erreger (z.B. S. pneumoniae, Meningokokken, H. influenzae) bakterielle Kultur aus Liquor, ergänzend Blutkulturen
HSV, VZV, CMV, EBV, Enteroviren +, Mumpsvirus ++ Direktnachweis mittels PCR aus Liquor + und ggf. Stuhl, ++ aus Rachenabstrichen, Zahntaschenflüssigkeit, Urin
Borrelien (Neuroborreliose) Antikörper-Index-Bestimmung aus Liquor und Serum
T. pallidum (Neurosyphilis) zunächst nur Antikörper-Bestimmung aus Serum, nur bei positiven Serum-Antikörpern zusätzliche parallele Liquor-Serum-Bestimmung nötig

Quelle: MIQ 17 / 2001 Infektionen des Zentralnervensystems