Wir leben Labor.

Ihr LADR Labor vor Ort steht für analytische Qualität und fachärztliche Kompetenz mit breitem Analysespektrum in einem bundesweiten Verbund medizinischer Laboratorien und Einrichtungen. Wir sind ein ärztlich geführtes Familienunternehmen mit mehr als 2.800 Mitarbeitenden. Seit über 70 Jahren erbringen wir labormedizinische Leistungen im Interesse unserer Patientinnen und Patienten sowie ärztlichen Kolleginnen und Kollegen.

Unser Verbund aus über 180 Laborärztinnen und -ärzten sowie Experten verschiedenster Fachgebiete in regionalen Laboren steht für eine fachlich hochwertige und wirtschaftlich effektive Versorgung mit ärztlicher Labormedizin im niedergelassenen und stationären Bereich. Über 300 Kliniken und 20.000 Ärztinnen und Ärzte vertrauen unserer Analytik.

Weitere qualifizierte Leistungen in unserem Laborverbund sind Lebensmittelanalytik, Wasser- und Umweltanalytik sowie unser Fachservice Hygiene.

Im Rahmen der LADR Akademie bieten wir Sektoren-übergreifend allen Fachgebieten interdisziplinäre Fortbildungen.

Aktuelles

Fortbildung am 25. März 2017 im LADR Zentrallabor in Geesthacht
3. Tag der Labordiagnostik in der Gynäkologie - Infektionskrankheiten

Die Laboratoriumsmedizin ist seit jeher ein fester Bestandteil in der Gynäkologie. Am dritten Tag der Labordiagnostik in der Gynäkologie widmen wir uns dem Thema der relevanten Infektionskrankheiten in der Gynäkologie. Mehr

Früherkennung von Darmkrebs
Neue Präventivleistung iFOBT

Ab dem 1. April 2017 können GKV-Versicherte im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung zur Darmkrebsfrüherkennnung einen verbesserten, quantitativ immunologischen Test auf okkultes Blut im Stuhl (iFOBT) in Anspruch nehmen. Der iFOBT ersetzt den bisher üblichen Gujak-basierten Test (gFOBT).  Anschreiben  LADR informiert

Instandhaltung von Medizinprodukten in der ärztlichen Praxis
Sachkundelehrgang Endoskopaufbereitung 20.-24.03.2017

Grundkenntnisse für die Aufbereitung von Medizinprodukten sind in der Praxis unerlässlich. Mit diesem Seminar wenden wir uns an speziell für die Instrumentenaufbereitung zuständige Mitarbeiter sowie an Arzthelfer/innen, MFA und Angehörige weiterer medizinischer Assistenzberufe. Programm und Anmeldung

Digitale Laboranforderung ab 01.07.2017
KBV und GKV erklären digitale Laboranforderung für zulässig

Ab dem 01.07.2017 dürfen Laboranforderungen in rein digitaler Form übermittelt werden. LADR Der Laborverbund Dr. Kramer & Kollegen ist Initiator eines seit mehr als zwei Jahren in Betrieb befindlichen gleichlautenden Pilotprojekts. Wir haben die Technik und die Erfahrung, die digitale Laboranforderung reibungslos umzusetzen. Lesen Sie mehr KBV Info 261/2016  Unser Einsenderschreiben

Gitta Connemann im LADR Laborzentrum Nord-West Zweigpraxis Leer
MdB zu Besuch im LADR Labor

Noch zu wenig ist in der Bevölkerung über die Rolle der Labormedizin in der Gesundheitsversorgung bekannt. Umso mehr haben wir uns über das Interesse von MdB Gitta Connemann gefreut. Hier zu sehen mit unserem Ärztlichen Leiter vor Ort in Leer bei einem Besuch im Labor. Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung.
 

Wir stellen vor:
Neues Corporate Design seit 28.01.2017

Unser neues Corporate Design ist da! Wir haben die über Jahre gewachsene Vielfalt der Gestaltung sortiert, Brauchbares aufgefrischt und Neues kreiert. Die Wirkung unserer LADR Kommunikationsmaterialien, so meinen wir, wird dadurch freundlicher, moderner und klarer - bewährte Leistung im frischen Gewand!

...in der Weihnachtsbäckerei...
Nüsse auch nach dem Backen noch allergen

Nüsse zählen zu den häufigsten Allergieauslösern unter den Nahrungsmitteln. Nahrungsmittelallergien treten bei 1,3 bis 8,0 Prozent der Kinder auf. Im Vordergrund stehen Allergien gegen Erdnüsse, Walnüsse und Haselnüsse. Aber auch andere Nuss-Sorten (Mandeln, Pecannüsse, Paranüsse, Cashewnüsse und Pistazien) die sich großer Beliebtheit erfreuen, haben ein beachtliches allergenes Potenzial.   Mehr   IPF

Dunkle Jahreszeit begünstigt Vitamin-D-Mangel
Substitution jetzt besonders oft erforderlich

In der dunklen Jahreszeit, und insbesondere wenn dann noch Bettlägerigkeit oder Krankenhausaufenthalte notwendig sind, divergiert die Schere zwischen Vitaminbedarf und -versorgung besonders stark. Daher sind jetzt Vitaminspiegelbestimmungen und ggf. die Substitution besonders wichtig.
Lesen Sie mehr: Sonderdrucke der DMW 2014,  DMW 2015LADR Info 220, NDR Fernsehbeitrag "plietsch." [ext]

Zukunft Labordiagnostik am 28.11.2016
Fokusveranstaltung des ALM e.V. in Berlin

Für ein leistungsfähiges Gesundheitssystem müssen u.a. Innovationskraft des Laborsektors, nationale Strategien gegen die Volkskrankheiten, Angemessenheit der Indikation und Qualitätskriterien aufeinander abgestimmt sein. In diesem Kontext sind wir als Leistungserbringer gefragt, mitzudenken und - wo es geht auch - mitzugestalten. Seien Sie dabei am 28.11.2016 in Berlin. Programm und Anmeldung  PM

Gefährliche Legal High – neue Todesfälle
Warnung vor neuem Opioid U-47700

Anfang Juni 2016 wurden der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) Todesfälle gemeldet, die in Zusammenhang mit dem Opioid U-47700 stehen könnten. In den USA sind mehrere Todesfälle bestätigt. Sowohl in Deutschland als auch in Spanien gab es mehrere Sicherstellungen dieses Opioids.     Lesen Sie mehr          Laboranforderungen