Welt-Antibiotika-Tag 2018

ALM-Kampagne gegen Antibiotika-Resistenzen

um den Welt-Antibiotika-Tag am 18. November ist der Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen erneut Teil des öffentlichen Bewusstseins. Ihre LADR Laboratorien vor Ort engagieren sich im Rahmen der  laborärztlichen und mikrobiologischen Versorgung Tag für Tag gemeinsam mit Ihnen, den Einsendern.

Gerne möchten wir Sie in der Argumentation zu einem ausschließlich gezielten und indizierten Antibiotika-Einsatz bei der Patientenversorgung unterstützen, um so gemeinsam weitere Resistenzentwicklungen möglichst zu verhindern. Deshalb haben wir die neue Kampagne der Akkreditierten  Labore in der Medizin (ALM) e.V. mitentwickelt, die Ihre Patienten auf das wichtige Thema Antibiotika-Resistenzen aufmerksam macht.

Auf den Mini-Postern für Ihre Praxis informiert „D-Man, der Held der Diagnostik“ allgemein verständlich und spannend über die Entstehung von Antibiotika-Resistenzen und über die Bedeutung der Diagnostik für eine gezielte Antibiotikatherapie.

Wir freuen uns, wenn auch Sie mitmachen. Weitere Informationen finden Sie unter: 
www.Besser-leben-mit-Labor.de

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen in die Laboranalytik der LADR Laborzentren sowie die Zusammenarbeit mit den Fachärzten für Humangenetik, Hygiene, Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie/Virologie und Infektionsepidemiologie, Pathologie und/oder Transfusionsmedizin in unserem Kollegium. 

Pressemitteilung 

Vor dem Welt-Antibiotika-Tag starten ALM und VDGH ihre 4. Kampagnenwelle

Kampagnen-Motive:

# 04 Antibiotika-Resistenzen verhindern

Viren oder Bakterien?

Gegen Erkältungs- und andere Viren sind Antibiotika machtlos. Wenn bei viralen Infektionen also Antibiotika eingenommen werden, dann hilft es nicht – sondern schadet. Denn die unnötige Einnahme von Antibiotika
verschärft die Entwicklung von Resistenzen.

D-Man, der Held der Diagnostik, findet heraus, ob Bakterien oder Viren die Übeltäter sind, und ermöglicht so eine adäquate Therapie. Das nützt dem einzelnen Patienten und der gesamten Gesellschaft.

Erst Diagnostik - dann Therapie

Über 290.000.000 Tagesdosen Antibiotika werden in Deutschland pro Jahr verordnet – auch wenn dies medizinisch häufig nicht angebracht ist. Das kann zu Nebenwirkungen für die Patienten führen und fördert die
Resistenzbildung der Keime. Deshalb gilt bei Antibiotika die „goldene Regel“: So gezielt wie möglich und so wenig wie nötig.

D-Man, der Held der Diagnostik, setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika ein und appelliert: Erst Diagnostik, dann Therapie!

Das richtige Antibiotikum finden

Verschiedene Erreger – unterschiedliche Behandlungsstrategien. Mit ihren spezifischen Wirkmechanismen können spezielle Antibiotika ganz bestimmte Bakterien außer Gefecht setzen.

D-Man, der Held der Diagnostik, findet im Labor heraus, welches Bakterium es zu bekämpfen gilt, und macht eine gezielte Antibiotikatherapie möglich. Das erhöht den Behandlungserfolg und reduziert Antibiotika-Resistenzen.