Hepatitis

Im Rahmen diverser viraler Infektionen kann ein (leichter) Transaminasenanstieg auftreten. Dieser ist passager und verschwindet in der Regel nach Abklingen der Infektion wieder.

Leitsymptom
Diagnose / Indikation
❊ typische Erreger

Akute virale Hepatitis

DD: toxische Hepatitis

deutlich bis massiv erhöhte Transaminasen, ggf. grippeähnliche Symptome
❊ Hepatitis-A-, B-, C- und E-Virus
Ak-Nachweis im Serum, ggf. RNA-Nachweis im Blut

generalisierte Lymphknotenschwellungen
❊ Cytomegalie-Virus, Epstein-Barr-Virus
Ak-Nachweis im Serum

Auslandsaufenthalt, z.B. Mittelmeer-Anrainerstaaten
❊ Hepatitis-A- und E-Virus
Ak-Nachweis im Serum

Aufenthalt in den Tropen und Hämorrhagien
❊Dengue-Fieber-Virus, Gelbfieber-Virus, Rift-Valley-Fieber- Virus, Lassa-Virus
! Bereits bei Verdacht Meldepflicht beachten!
Ak-Nachweis im Serum

Weitere seltene Erreger
❊ Adenovirus, Coxsackie-Virus
Ak-Nachweis im SerumPCR-Diagnostik aus Blut oder Stuhl (keine Kassenleistung)

Akute bakterielle Hepatitis

plötzlicher Beginn mit Fieber, Myalgien, Nephritis
❊ Leptospira interrogans, Coxiella burnetii, Rickettsia spp.
M. Weil, Q-Fieber, Fleckfieber

Je nach Erreger:
1. Woche:   Erregernachweis mittels PCR aus Blut, ggf. Liquor, Hautbiopsie oder ggf. Urin
ab 2. Woche: Ak-Nachweis im Blut

Auslandsaufenthalt in Mittelmeer-Anrainerstaaten, Genuss von Rohmilchprodukten
❊ Brucella spp., z.B. B. abortus
Maltafieber
Erregernachweis in Blutkulturen, Ak-Nachweis im Serum

! Verdacht bitte mitteilen, da 3 Wochen Bebrütung notwendig sind.

Akute Hepatitis durch Protozoen

Lymphknotenschwellung
❊ Toxoplasma gondii
selten
Ak-Nachweis im Serum

Aufenthalt in den Tropen
❊ Plasmodium spp.
Malaria
Schnelltest aus EDTA-Blut
Erregerdirektnachweis im dicken Tropfen / Blutausstrich

❊Entamoeba histolytica
Amöbenleberabszess
DD: bakterieller Leberabszess (z.B. K. pneumoniae)
Klinik + Anamnese + Sonografie
Ak-Nachweis im Serum

❊Leishmanien
Leishmaniose / Kala Azar
Ak-Nachweis im Serum, PCR aus EDTA-Blut

Chronische Hepatitis

DD: autoimmune Hepatitis, Hämochromatose, α1-Antitrypsin-Mangel

normal bis mäßig erhöhte Transaminasen
❊ Hepatitis-B- und C-Virus
Ak- / Ag-Nachweis im Serum, ggf. DNA- / RNA-Nachweis im Blut

bestehende Hepatitis B-Infektion
❊ Hepatitis-D-Virus
Ak-Nachweis im Serum, ggf. RNA-Nachweis im Blut

Ak-Nachweis im Serum, ggf. RNA-Nachweis im Blut
❊Hepatitis-E-Virus
Fulminante Verläufe, insb. bei Immunsupprimierten und Vorschädigung der Leber
RNA-Nachweis im Blut / Stuhl

Weitere parasitäre Infektionen, die die Leber betreffen
❊ Echinokokkose, Bilharziose (Schistosomiasis)+ / ++, Leberegel++
Ak-Nachweis im Serum, ggf. Erregerdirektnachweis, Nachweis von Wurmeiern im +Urin bzw. ++Stuhl

Erhöhte Leberwerte stellen eine diagnostische Herausforderung dar. Ein Überblick bietet Ihnen unser LADR informiert Ausgabe 256