Arthritis

Im Rahmen der meisten Viruserkrankungen können unspezifische parainfektiöse Entzündungen an den Gelenken und Sehnenscheiden auftreten, die eine rheumatoide Genese vortäuschen können.

Ähnliche parainfektiöse Arthritiden kommen auch bei bakteriellen Infekten vor, ohne dass die Erreger direkt in den entzündeten Gelenken nachgewiesen werden können. Der entzündliche Gelenkschmerz ist üblicherweise charakterisiert durch Überwärmung, Rötung, fluktuierende Schwellung und pulsierende Ruhe- und Nachtschmerzen. Linderung der Symptome meist durch Kälteanwendung.

Basislabor: CRP, BSG, Blutbild mit Differenzialblutbild

Weitere Untersuchungen entsprechend der Anzahl und Verteilung (symmetrisch / asymmetrisch) der betroffenen Gelenke empfehlenswert:

Überwiegend MONARTHRITIS
Große Gelenke Kleine Gelenke

septische Arthritis

(Hautinfektion, Diabetes mellitus und / oder Gelenkprothese)

Gelenkpunktion (Zellzahl und -differenzierung, Kultur mit ggf. Erregernachweis), CRP und BSG erhöht, Leukozytose

Lyme-Arthritis

(zu 85 % im Kniegelenk, Oligoarthritis möglich, häufig großer Erguss, relativ schmerzarm)

Borrelien-Serologie, CRP meist unauffällig, Ausschluss von DD

akuter Gichtanfall

(in > 50 % im Großzehengrundgelenk = Podagra)

Harnsäurebestimmung (meist erhöht), z.T. im Normbereich

Überwiegend OLIGOARTHRITIS
Kleine Gelenke Große Gelenke

möglicherweise frühes Stadium einer Lyme-Borreliose

(milde, flüchtige Symptome, evtl. Z.n. Zeckenstich / Erythema migrans) Borrelien-Serologie, CRP / BSG meist unauffällig

reaktive Arthritis

(asymmetrisch, vorwiegend untere Extremität (Knie) extraartikuläre Manifestationen möglich)

RF neg., hohe Assoziation zu HLA-B27; Direktnachweis der Erreger (Anamnese!): Urinkultur auf C. trachomatis / N. gonorrhoe, Stuhlkultur auf Salmonellen / Shigellen / Yersinien / Campylobacter

 

Arthritis bei Infektion mit dem Chikungunya-Virus

(starker Gelenkschmerz, zusätzlich Fieber, Unwohlsein, Übelkeit möglich)

Reiseanamnese, Ak-Nachweis im Serum, Virusnachweis mittels PCR

Überwiegend POLYARTHRITIS
Kleine Gelenke Große Gelenke

Virusarthritiden (Hep. B und C, Parvovirus B19, nach Rötelnimpfung)

(akut, symmetrisch) Erregerspezifische Serologie

Rheumatische Arthritis

(kleine Gelenke symmetrisch, ausgeprägte Morgensteifigkeit, insb. Finger- oder Zehengelenke)

siehe „Rheumatoide Arthritis“ 

Rheumatisches Fieber nach Streptokokken- Infektion

(wandernder Befall, teils Rötung / Schwellung)

Rachenabstrich, ASL, ADB, BSG fast immer erhöht