Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zählen, zusammen mit z.B. einzelnen Fettsäuren oder freien Aminosäuren, zu den sog. Mikronährstoffen. Diese dienen dem Organismus nicht als Energielieferanten, sondern fungieren meist als Ausgangsstoffe für die Synthese von Coenzymen (Vitamine) oder als Cofaktoren (Mineralstoffe, Spurenelemente).

Vielfach werden Mikronährstoffe dem Körper als Nahrungsergänzungsmitttel zugeführt. Dies sollte bei einer vollwertigen Mischkost und in Gesundheit nicht nötig sein, wird aber vielfach und aus unteschiedlichen Gründen und Motivationen praktiziert. Häufig wird hier der Gedanke der Prävention zugrunde gelegt.

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente aus labormedizinischer Sicht

Medizinisch indiziert sind etwa die Vitamin B12- und Folsäure-Bestimmung in der Anämiediagnostik oder die Bestimmung von Vitamin D bei der Osteoporose-Abklärung.

Download