Medizinische/r Fachangestellte/r – MFA ein anspruchsvoller Beruf mit vielseitigen Aufgaben

Ohne sie läuft gar nichts: Medizinische Fachangestellte (MFA) sind in den Arztpraxen und Kliniken die Schnittstelle zwischen Arzt und Patient.

Bei medizinischen Behandlungen assistieren, Proben im Labor untersuchen, Patiententermine koordinieren, Patienten über Behandlungsabläufe informieren und vieles mehr gehört zu den spannenden Aufgaben von Medizinischen Fachangestellten. 

Hier direkt online bewerben

Die Ausbildung in den Laboren des LADR Laborverbundes ist an den Ausbildungsplan des Virchow-Bunds angelehnt. Neben dem praktischen, hauptsächlich medizinisch-technischen Ausbildungsanteil in unseren Laboren findet theoretischer Unterricht an den Berufsschulen statt. Zum Ende der Ausbildung geht’s in die ärztliche Praxis – dort kommen Sie dann auch mit den Patienten direkt in Kontakt. 

Und nach der Ausbildung? Die bundesweit 17 LADR Facharztlaboratorien haben ständig Bedarf an engagierten Fachkräften. Mit einem guten Abschluss haben Sie quasi schon den ersten Arbeitsvertrag in der Tasche. 

Die wichtigsten Fakten zur Ausbildung Medizinische/r Fachangestellte/r

Erforderlicher Schulabschluss: Guter Hauptschulabschluss
Bewerbung: jederzeit möglich
Beginn der Ausbildung: 1. August
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsorte:

Praxis in LADR Labor und Arztpraxis, Theorie in der Berufsschule

Ihr Ansprechpartner bei LADR:

LADR Zentrallabor Dr. Kramer & Kollegen

Kirsten Schütte
Ausbildungsbeauftragte MFA

​T: 04152 803-146
k.schuette@ladr.de

LADR Ausbildungsflyer zum Download

Darum ist Labormedizin so wichtig