Neue Medikamente in der Diabetestherapie - Update 2019

Die Inzidenz von Typ 2 Diabetes steigt derzeit weltweit dramatisch an. Eine der schwerwiegendsten Folgeerkrankungen des Diabetes ist die diabetische Nephropathie. Etwa jeder dritte Diabetiker muss im Verlauf seiner Erkrankung damit rechnen, dass er eine diabetische Nierenerkrankung bekommen wird. Unbehandelt schreitet diese Erkrankung bis zur terminalen Niereninsuffizienz fort.

Im Vortrag wird zunächst die Epidemiologie, Pathophysiologie, Klinik der diabetischen Nierenerkrankung und derzeitige Behandlungsprinzipen besprochen.
Im Folgenden werden neuere Antidiabetika (SGLT2-Hemmer, GLP-1 Rezeptor Agonisten und DPP4 Hemmer) vorgesellt, die die Progression der diabetischen Nephropathie erheblich verzögern können. Diese neuen Antidiabetika – insbesondere SGLT2-Hemmer – werden die Prognose der Erkrankung in Zukunft erheblich verbessern. Es wird der Wirkungsmechanismus, die derzeitigen klinischen Daten und die Konsequenzen für die Praxis besprochen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf einen kollegialen Austausch.

       
Termin: 
11.09.2019
Zeit: 
15.00 - 16.30
 Uhr
Anmeldeschluss: 
04.09.2019
CME-Punkte: 
2
Kosten: 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Referent/en: 

Prof. Dr. med. Berthold Hocher
Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunktbezeichnung Nephrologie

LADR Laborzentrum Neuruppin
Zur Mesche 20, 16816 Neuruppin

Veranstaltungsort: 

Golden Tulip Berlin - Hotel Hamburg
Landgrafenstraße 4
10787 Berlin

Anfahrt

Veranstalter: 

Mit freundlicher Unterstützung von: 
ISG Intermed Service GmbH & Co. KG