Captopril-(Aldosteron-)Suppressionstest

Indikation

a) Optionaler Bestätigungstest bei V. a. primären Hyperaldosteronismus (PHA, Morbus Conn)
b) Abgrenzung des PHA von der essentiellen Hypertonie
c) Optionale Differenzialdiagnostik bei V. a. Nierenarterienstenose

V. a. primären Hyperaldosteronismus (PHA, Morbus Conn) liegt vor, wenn die Plasma-Renin-Aktivität supprimiert (oder Plasma-Renin-Konzentration nicht nachweisbar) und sowohl die Plasma- Aldosteron-Konzentration als auch das Verhältnis Plasma-Aldosteron-Konzentration/Plasma- Renin-Aktivität (> 20 ng/dl bzw. > 555 pmol/l) erhöht sind.

Zu beachten ist, dass sowohl eine Normokaliämie bei Hypertonie als auch eine Hypokaliämie ohne Hypertonie vorliegen können.

Testprinzip

Der ACE-Hemmer Captopril beeinträchtigt durch Reduktion der Angiotensin-II-Bildung die Aldosteron-Synthese. Zusätzlich erfolgt durch negative Rückkopplung ein Anstieg des Renins.

Hinweise und Durchführung

  • Bevorzugte Testoption bei PHA: Kochsalzbelastungstest (oral, i. v.): siehe dort
  • Kontraindikation bei V. a. Niereninsu·- zienz (GFR < 30 ml/min) und Hinweis auf Angioödem
  • Pausieren der Medikation und einer kochsalzarmen Diät sowie Ausgleich einer Hypokaliämie beachten (siehe unter Kochsalz-/Volumenbelastungstest)
  • Messparameter [Material]: Renin/Aldosteron [EDTA-Plasma]; das EDTA-Plasma gefroren in Kühl-/Gefrierbox (Best.-Nr. 260485) versenden

Testdurchführung

  1. > 90 min liegen
  2. Basale Blutentnahme (0 min) Renin/Aldosteron
  3. Orale Gabe von 25 mg Captopril
  4. 120 min Ruhe
  5. Blutentnahme Renin/Aldosteron

Bewertung

  • Essentielle Hypertonie: Abfall der Aldosteronkonzentration nach Captopril (> 30 %) und Anstieg der Reninkonzentration (bis 150 %).
  • Primärer Hyperaldosteronismus: ausbleibende Suppression der bereits basal erhöhten Aldosteronkonzentration und keine oder nur geringe Stimulation der zumeist basal supprimierten Reninkonzentration. Ein Abfall des des Aldosteronwerts um < 30 % spricht damit für einen PHA bei den Nebenbedingungen, die zur Diagnose erfüllt sein sollten: Aldosteronausgangswert > 120 ng/l und ARQ nach Captopril-Gabe > 16.
  • Sekundärer Hyperaldosteronismus (z. B. Nierenarterienstenose): Abfall der Aldosteronkonzentration nach Captopril und Anstieg der Reninkonzentration um > 200 % des Basalwertes.