AGB LADR Akademie Veranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen                                                        Stand 27.04.2021

1. Begriffsbestimmungen und Geltung der Bedingungen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Leistungsnehmer oder der Leistungsnehmerin (im Folgenden „Teilnehmer oder Teilnehmerin“) an Kursen, Seminaren, Kongressen und Akademien (im Folgenden „Veranstaltung“) und dem Leistungsgeber der „LADR Akademie“ des LADR Laborärztliche Arbeitsgemeinschaft für Diagnostik und Rationalisierung e.V., Lauenburger Str. 67, 21502 Geesthacht (im Folgenden „LADR Akademie“ oder „Veranstalter“). Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie von der LADR Akademie schriftlich bestätigt werden.

2. Leistungen des Veranstalters

2.1 Die Veranstaltungen werden entweder von der LADR Akademie selbst, gemeinsam mit anderen Unternehmen aus dem LADR Der Laborverbund Dr. Kramer & Kollegen, Lauenburger Str. 67, 21052 Geesthacht, der ISG Intermed Service GmbH & Co. KG und/oder gemeinsam mit sonstigen Dritten angeboten und durchgeführt (nachfolgend jeweils „Veranstalter“).

2.2 Der Veranstalter bietet sowohl Präsenz- als auch Onlineveranstaltungen an. Der Inhalt der Veranstaltungen ergibt sich aus den Kursbeschreibungen, welche über Print- oder Onlineprodukte bekanntgeben werden.

2.3 Für den Fall, dass die LADR Akademie selbst nicht Veranstalter ist, tritt sie lediglich als Vermittler für den Abschluss eines Vertrags zwischen dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin und dem/den jeweiligen Veranstalter/n auf. Die jeweiligen Veranstalter sind im Zusammenhang mit der jeweiligen Veranstaltung namentlich benannt und können dort der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung entnommen werden.

2.4 Bei Online-Veranstaltungen erbringt der Veranstalter seine Leistungen ausschließlich in elektronischer Form per Online-Video-Konferenz/Online-Video-Aufnahme unter Einsatz entsprechender technischer Mittel. Hierzu stellt der Veranstalter dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin vor Beginn einer Video-Konferenz eine passende Anwendungssoftware oder die Zugangsdaten zu einer Plattform ggf. mit entsprechender Software zur Verfügung. Zur fehlerfreien Teilnahme an der Online-Video-Konferenz muss das System des Teilnehmers oder der Teilnehmerin bestimmte Mindestvoraussetzungen erfüllen, welche auf der Website des Veranstalters oder der Plattform mitgeteilt werden. Für die Einhaltung der Systemvoraussetzungen trägt der Teilnehmer oder die Teilnehmerin die Verantwortung. Der Veranstalter schließt eine Haftung für technische Probleme, die auf mangelhafte Systemvoraussetzungen beim Teilnehmer bzw. der Teilnehmerin zurückzuführen sind, aus.

2.5 Bei Präsenzveranstaltungen erbringt der Veranstalter seine Leistungen ausschließlich im persönlichen Kontakt mit dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin und in von ihm hierzu ausgewählten Ort und Raum. Sofern sich aus der Kursbeschreibung des Veranstalters nichts anderes ergibt, hat der Teilnehmer oder die Teilnehmerin keinen Anspruch auf Auswahl einer bestimmten Räumlichkeit zur Durchführung der gewünschten Veranstaltung. Die Verlegung der Veranstaltung innerhalb einer vertretbaren Entfernung zum angekündigten Veranstaltungsort ist durch den Teilnehmer oder die Teilnehmerin nicht zu beanstanden. Soweit geboten, werden Hygienekonzepte für Präsenzveranstaltungen durch den Veranstalter oder den Anbieter der Räumlichkeiten erstellt und spätestens Vorort übergeben.

2.6 Der Veranstalter erbringt seine Leistungen durch qualifiziertes, von ihm ausgewählte Vereinsmitglieder, Personal oder Dritte. Dabei kann sich der Veranstalter auch der Leistungen Dritter (Subunternehmer) bedienen, die in seinem Auftrag tätig werden. Sofern sich aus der Kursbeschreibung des Veranstalters nichts anderes ergibt, hat der Teilnehmer oder die Teilnehmerin keinen Anspruch auf Auswahl einer bestimmten Person zur Durchführung der gewünschten Veranstaltung.

2.7 Einen Anspruch auf Auswahl einer bestimmten Person zur Durchführung der gewünschten Veranstaltung besteht nicht. Die Auswahl erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen durch den Veranstalter. Einen bestimmten Erfolg schuldet der Veranstalter aber nicht. Insbesondere übernimmt der Veranstalter keine Gewähr dafür, dass sich beim Teilnehmer oder der Teilnehmerin ein bestimmter Lernerfolg einstellt oder dass der Teilnehmer oder die Teilnehmerin ein bestimmtes Leistungsziel erreicht. Dies ist nicht zuletzt auch vom persönlichen Einsatz und Willen der teilnehmenden Person abhängig, auf den der Veranstalter keinen Einfluss hat.

2.8 Soweit es sich um eine Veranstaltung handelt, welche von der jeweilig zuständigen Ärztekammer als Fortbildungsveranstaltung im Rahmen des Fortbildungszertifikates anerkannt wird oder werden soll, wird der Veranstalter die hierfür notwendigen Anträge stellen und den Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin über ggf. von diesem/dieser zu erbringenden Voraussetzungen informieren.

3. Anmeldung und Vertragsschluss

3.1 Die von der LADR Akademie über verschiedene Kanäle beschriebenen Veranstaltungen stellen keine verbindlichen Angebote des Veranstalters dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Teilnehmer und die Teilnehmerin. Dieses Angebot ist freibleibend und unverbindlich.

3.2. Die Abgabe des Angebotes bzw. Anmeldung zu einer Präsenz-Veranstaltung kann über Internet, Brief, Telefax oder E-Mail erfolgen. Geben Sie uns bitte unbedingt die Bezeichnung der Veranstaltung sowie den Namen des Teilnehmers oder der Teilnehmerin und die vollständige Firmenanschrift bzw. Rechnungsanschrift mit Telefon- und Faxnummer sowie E-Mail-Adresse an. Die Anmeldung wird erst durch die schriftliche Bestätigung des Veranstalters innerhalb von 15 Werktagen rechtsverbindlich. Dieses erfolgt entweder durch schriftliche Bestätigung der Anmeldung in Textform (Fax oder E-Mail) oder indem der Veranstalter nach Angabe von dessen Vertragserklärung zur Zahlung auffordert. Liegen mehrere Voraussetzungen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, der zuerst eintritt.

3.3 Die Frist zur Annahme des Angebotes beginnt am Tag der Absendung des Angebots des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin und endet am 15. hierauf folgenden Tag.

3.4 Die Vertragsunterlagen und Vertragssprache sind, soweit nicht in der Ankündigung der Veranstaltung gesondert ausgewiesen, ausschließlich in deutscher Sprache verfügbar. Der Teilnehmer oder die Teilnehmerin erhält das „Leistungsangebot“ (Veranstaltungsübersicht, Einladungsschreiben oder Internetankündigung) über die von ihm/ihr gewünschte Veranstaltung nach bzw. mit dem verbindlichen Vertragsabschluss.

3.5 Bei einer Anmeldung mehrerer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eines Unternehmens muss die Anmeldung durch eine vertretungsberechtigte natürliche Person erfolgen, die von allen anzumeldenden Personen des Unternehmens dazu berechtigt wurde, deren personenbezogene Daten für die Anmeldung zu nutzen.

3.6 Die LADR Akademie ist soweit gesetzlich zulässig berechtigt, Anmeldungen zu Veranstaltungen ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Der im Leistungsangebot aufgeführte Teilnahmepreis versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Soweit im Angebot nicht ausdrücklich anders geregelt, beinhaltet das Leistungsangebot die Teilnahme an dem jeweiligen Veranstaltungstermin, Tagungsunterlagen sowie bei Präsenzveranstaltungen ggf. Pausensnack und Getränke.

4.2 Änderungen der Leistung, z. B. den Wechsel in ein anderes Tagungshotel, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen, behält sich der Leistungsgeber vor.

4.3 Übernachtungs-, Anreise-, Park- und sonstige Kosten sind nicht in dem Teilnahmepreis enthalten, soweit nicht anders vereinbart.

4.4 Der Teilnehmer oder die Teilnehmerin hat den vertraglich vereinbarten Teilnahmepreis vollständig und fristgerecht zu entrichten.

4.5 Es werden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt, welche entweder auf der Veranstaltungsankündigung oder einer Internetseite des Veranstalters angegeben werden.

4.6 Bei Zahlung für Präsenzveranstaltungen per Überweisung oder bei bereits eingerichteten Lastschriftverfahren per Einzug gilt als spätestes Zahlungsziel 14 Tage nach Veranstaltungsdatum als vereinbart.

4.7 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder – falls der Teilnehmer oder die Teilnehmerin nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Zahlungen über PayPal sind bei der Buchung fällig.

5. Rücktritt/Widerruf

5.1 Ist der LADR Akademie die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus wichtigem

Grund (z. B. wegen Erkrankung des Referenten oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl) nicht möglich, werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen umgehend informiert. Entrichtete Teilnahmepreise werden in diesem Fall zurückerstattet. Weitere Ansprüche gegen die LADR Akademie können nicht geltend gemacht werden.

5.2 Vorbehaltlich einer hiervon abweichenden Regelung in der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung, gelten die nachfolgenden Stornierungsbedingungen:

5.2.1 Die Buchung einer Präsenzveranstaltung oder Online-Konferenz ist bis zu 3 Tagen vor dem Veranstaltungstermin per E-Mail, Fax oder telefonisch kostenfrei zu stornieren. Die vom Teilnehmer oder der Teilnehmerin bereits geleistete Zahlung wird in diesem Fall vollständig erstattet.

5.2.2 Geht dem Leistungsgeber die Stornierung weniger als 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin zu, so wird die vom Teilnehmer oder der Teilnehmerin geleistete Vergütung nicht erstattet, sofern in der jeweiligen Veranstaltungsbedingungen keine abweichende Regelung getroffen wurde.

5.2.3 Der Teilnehmer oder die Teilnehmerin können jederzeit anstelle der angemeldeten Person kostenfrei einen Vertreter oder eine Vertreterin benennen.

6. Tagungsunterlagen sowie weitere Materialien

Tagungsunterlagen sowie elektronische Datenträger, die von der LADR Akademie zur Verfügung gestellt werden, sind in dem vereinbarten Teilnahmepreis enthalten. Das Urheberrecht an den jeweiligen Tagungsunterlagen oder Datenträgern gleich welcher Art, gebührt allein der LADR Akademie oder, sofern entsprechend ausgewiesen, dem jeweiligen Autor/Autorin oder Verlag. Dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin ist es nicht gestattet, die Tagungsunterlagen oder Datenträger ohne schriftliche Zustimmung des Leistungsgebers ganz oder auszugsweise zu reproduzieren, in datenverarbeitenden Medien aufzunehmen, in irgendeiner Form zu verbreiten und/oder Dritten zugänglich zu machen.
 

7. Haftung

Für Schäden, die der Teilnehmer oder die Teilnehmerin in den Veranstaltungsräumen (Hotel, Tagungsstätte, etc.) erleidet, haftet der Leistungsgeber oder der Erfüllungs- / Verrichtungsgehilfe nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die LADR Akademie haftet nicht für die eingebrachten Sachen des Leistungsnehmers (Garderobe, Schulungsmaterial, Wertgegenstände, etc.). Die jeweilige Hausordnung ist zu beachten.
 

8. Datenschutz

8.1 Die sich aus der Anmeldung zu einer Veranstaltung ergebenden personenbezogenen Daten werden von der LADR Akademie oder seinem hierfür beauftragten Erfüllungsgehilfen nur erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies zur vertragsgemäßen Durchführung der Veranstaltung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt oder vom Gesetzgeber angeordnet ist.

Bei Präsenzveranstaltungen wird Ihr Name, Ihr Firmenkontakt und ggf. Ihre Emailadresse mit einer Teilnehmerliste und einem Namensschild auch den anderen Veranstaltungsteilnehmern aus Gründen des fachlichen Austausches zugänglich gemacht.

8.2 Darüber hinaus kann die LADR Akademie dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm, über wissenschaftliche Neuerungen und Veröffentlichungen in der Labordiagnostik und/oder das Dienstleistungsangebot vom LADR Der Laborverbund Dr. Kramer & Kollegen postalisch oder elektronisch zur Verfügung stellen. Die LADR Akademie wird hierfür vom Teilnehmer oder der Teilnehmerin die bestimmte und informierte Genehmigung einholen.

8.3 Sofern eine Veranstaltung entweder von der LADR Akademie gemeinsam mit anderen Veranstaltern oder ausschließlich durch andere Veranstalter durchgeführt wird, ist die LADR Akademie berechtigt, die für die Durchführung der Veranstaltung erforderlichen personenbezogenen Daten an die jeweiligen anderen Veranstalter weiterzugeben.

8.4 Bei Präsenzveranstaltungen werden möglicherweise Fotos erstellt und ggf. für werbliche und andere Zwecke verwendet. Der Nutzung Ihrer Daten für diese Zwecke können Sie jederzeit bei uns widersprechen.

8.5 Für Fragen zum Datenschutz oder eine Kontaktaufnahme wenden Sie sich diesbezüglich bitte an: datenschutz@LADR.de


9. Gerichtsstand und anwendbares Recht

9.1 Soweit der Leistungsnehmer Vollkaufmann im Sinne des HGB oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist, wird Lübeck als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten vereinbart. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder im Vertrag unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

9.2 Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin und Veranstalter sowie Gehilfen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10. Online-Streitschlichtung

Um Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern über online erworbene Waren oder Dienstleistungen außergerichtlich zu klären, hat die Europäische Kommission eine Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten („OS-Plattform“) eingerichtet. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Sie können Ihre Anfragen, Beschwerden oder Reklamationen jedoch jederzeit direkt an uns senden. Unsere E-Mail-Adresse lautet: veranstaltung@LADR.de