Vertrauen Sie in unsere Erfahrung und ärztliche Kompetenz

Seit 70​ Jahren Labormedizin in Deutschland​

Jubiläumsbroschüre durchblättern

 

Wir sind die e​rste Laborarztpraxis Deutschlands. Dr. med. Siegfried Kramer gründet nach dem II. Weltkrieg im Mai 1945 das Labor in Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Die Stadt Geesthacht liegt heute nur wenige Autominuten von Hamburg entfernt und ist durch eine Brücke über die Elbe mit Niedersachsen und dem nahen Lüneburg verbunden. Dr. Siegfried Kramer erhält von den Alliierten den Auftrag, eine überregionale Seuchen-hygienische Untersuchungsstelle aufzubauen. Mit viel Einsatzkraft und Flexibilität etabliert er aus dem Nichts ein Labor und unterstützt durch die ersten labormedizinischen Untersuchungen auch die Erfolge bei der Bekämpfung von Seuchen. Über die kommenden Jahre entsteht ein medizinisches Zentrallabor mit einem Einzugsgebiet in ganz Norddeutschland.

Ärztliche Freiheit mit Tradition. 1960 erhält Dr. Siegfried Kramer als einer der ersten die Anerkennung als Facharzt für Laboratoriumsmedizin. Ende der 60er-Jahre halten Großgeräte Einzug ins Labor und in den 70ern beginnt die Einführung der elektronischen Datenverarbeitung.

Somit bestehen die technischen Voraussetzungen auch größere Analyseserien qualitativ hochwertig zu bearbeiten. Die Laboranalytik wird damit die Basis einer modernen Medizin. Die Analysezahlen steigen bei immer höher werdenden Qualitätsanforderungen und schnelleren Durchlaufzeiten. Mit Eintritt des Sohnes, Dr. med. Detlef Kramer, Facharzt für Laboratoriumsmedizin und Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Mitte der 70er-Jahre nimmt die Idee Gestalt an, dass eine Kooperation mehrerer Ärzte sinnvoll sein könnte.  Angesichts immer neuer Vorschriften ist man so langfristig in der Lage, den fachlichen und wirtschaftlichen Anforderungen zu genügen.

 

Dr. Siegfried Kramer

 

Labor Dr. Kramer

 

Kollegialität und Vertrauen. 1974 gründet Dr. med. Siegfried Kramer eine Arbeitsgemeinschaft südholsteinischer Ärzte – einen Zusammenschluss niedergelassener, zunächst regional tätiger Ärzte. Die Zukunft wird zeigen, dass der Gedanke gut ist: Schritt für Schritt schließen sich in den Folgejahren weitere Laborgemeinschaften der Kooperation an. 1977 tritt Dr. med. Detlef Kramer in die Geschäftsleitung des Labors ein, wird 1978 Partner der damaligen Gemeinschaftspraxis. Seinem Engagement und dem unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Labors ist es zu verdanken, dass schließlich über 35 Laborgemeinschaften mit dem Labor Dr. Kramer & Kollegen zusammenarbeiten.

Die Idee, den einsendenden Ärzten nicht nur Basisdiagnostik in den Laborgemeinschaften, sondern auch spezialärztliche Laboranalytik regional anbieten zu können, führt noch im Jahr 1974 zur Gründung der „Arbeitsgemeinschaft für Diagnostik und Rationalisierung“. Zwei Jahrzehnte später wird die LADR gegründet, um als Netzwerk aus laborärztlichen Praxen gemeinsam neue technische Entwicklungen, wissenschaftlich-medizinische Informationen, Leistungsverzeichnisse und Fortbildungen zu erarbeiten und den einsendenden Kolleginnen und Kollegen anzubieten.

Labor Dr. KramerLabor Dr. KramerLADR Labor Dr. Kramer

Der Partner für Ihre Praxis! Mit dem Ausbau des bundesweiten laborärztlichen Netzwerkes steigen die Anforderungen an Logistik und Organisation. Um den hauseigenen Fahrdienst des Labors besser auszulasten, vor  allem aber um den Service für die niedergelassenen Ärzte zu erweitern, gründen Dr. Detlef Kramer und Dr. Siegfried Kramer die ISG Intermed Service und nehmen den Handel mit Praxisbedarf auf - mit Erfolg.  Intermed gewinnt in den 30 Jahren ihres Bestehens zunehmend an Bedeutung: Über die Versorgung mit medizinischem Verbrauchsmaterial hinaus erbringt der Partner für die Praxis vielfältige, praktische Dienst- und Serviceleistungen. Aber auch die angeschlossenen Laboratorien werden in vielen Bereichen durch die Intermed auf Ebene der Labororganisation unterstützt.

Teamarbeit und gegenseitige Unterstützung. Heute ist die LADR ein deutschlandweiter Verbund von medizinischen Laboratorien, die sich zusammengeschlossen haben, um eine regionale labormedizinische Versorgung zu gewährleisten. Die fachärztlichen Laborarztpraxen sind dabei alle als medizinische Versorgungszentren unter einem gemeinsamen Dach organisiert. Die regionalen Fachärzte arbeiten mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit im Interesse der regionalen Standorte und mit besonderem Augenmerk auf einer kollegialen Zusammenarbeit im übergeordneten Verbund der Laboratorien. Bereiche mit Verwaltungsaufwand wie EDV, Einkauf, Logistik, Marketing und Außendienst sowie Personal, Rechnungs- und Vertragswesen werden in einer zentralen gemeinsamen Struktur, der Intermed Service, unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten mit dem Ziel der Erreichung von Synergien erbracht. Die regionalen Fachärzte erhalten so Unterstützung bei administrativen Tätigkeiten und damit die Möglichkeit sich besser auf Ihre fachlichen Aufgaben vor Ort zu konzentrieren. Um nachhaltig qualitativ hochwertige Labormedizin erbringen zu können, ist heute bedingt durch rechtliche und politische Einschränkungen unabdingbar, eine betriebswirtschaftliche Optimierung im Sinne einer sinnvollen Rationalisierung und optimierten Zusammenarbeit zu erzielen. Durch die gute Struktur des Unternehmens konnten inzwischen auch internationale Kooperationen mit einigen Laboren in anderen Ländern etabliert werden.

Ihr Labor vor Ort! Mit Eintritt des Enkels des Laborgründers, Prof. Dr. med. Jan Kramer, Facharzt für Laboratoriumsmedizin und Facharzt für Innere Medizin, 2009 in das medizinische Versorgungszentrum Dr. Kramer & Kollegen in Geesthacht und 2012 in die Geschäftsführung des LADR-Verbundes ist entgegen der allgemeinen Globalisierungstendenzen des Gesundheitsmarktes und insbesondere des Laborbereichs die LADR ein ärztlich- und Inhaber-geführtes medizinisches Unternehmen geblieben. Im Zentrum unserer ärztlichen Tätigkeit steht dabei trotz aller wirtschaftlichen Zwänge stets das Ziel, die regionale labormedizinische Versorgung auf gleichbleibend hohem Niveau im Interesse unserer Einsender und unserer gemeinsamen Patientinnen und Patienten zu gewährleisten. Die zusammengefasste Erbringung von seltenen spezialärztlichen Analyseverfahren ermöglicht heute eine Verbesserung der Befundlaufzeiten. Über 90% auch aller Spezialanalysen werden somit im LADR-Verbund bereits am Tag des Probeneingangs mit einem Befund erstellt. Die Ergebnisse der Basisanalytik stehen bereits wenige Stunden nach der Blutentnahme für die diagnostische Entscheidung im medizinischen Prozess dem Einsender durch das Labor vor Ort zur Verfügung. Durch Fortbildungen im Rahmen der überregional tätigen LADR-Akademie und durch qualifizierte Beratung und Informationsmaterialien unterstützen wir unsere Einsender.

LADR Labor Dr. Kramer    LADR Labor Dr. Kramer    LADR Labor Dr. Kramer    LADR Labor Dr. Kramer

Qualität und Schnelligkeit. Für den LADR-Verbund um das Labor Dr. Kramer & Kollegen arbeiten heute mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei mehr als 20.000 niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und über 200 Kliniken werden täglich medizinische Proben für die Analytik abgeholt. Täglich fahren die zertifizierten Kuriere der Verbundpartner dreimal um die Erde, um vor Ort eine optimale medizinische Versorgung zu ermöglichen. Weit über 2.000 unterschiedliche Analyseverfahren sind in den Laboren der LADR möglich. Allein im Zentrallabor in Geesthacht wurden im Jahr 2010 über 2,5 Millionen Laboraufträge bearbeitet. Hinter jedem dieser Aufträge und Röhrchen mit medizinischen Proben steht ein Patient mit seinem persönlichen Schicksal.

Beratung und Erreichbarkeit. Der ständige medizinische Fortschritt und die Spezialisierung in allen Fachgebieten stellt ein zunehmend hohes Maß an Anforderungen an Ärztinnen und Ärzte sowie alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Ein Vorteil der Verbundstruktur ist eine überregionale interdisziplinäre Zusammenarbeit. Im LADR-Verbund stehen Ihnen über 100 Fachärztinnen und Fachärzte der Labormedizin, Mikrobiologie, Hygiene und Humangenetik sowie verschiedener klinischer Fachgebiete und Experten aus naturwissenschaftlichen Disziplinen für die Beratung persönlich zur Verfügung. Die interdisziplinäre Verbund-weite Zusammenarbeit ermöglicht dabei eine qualifizierte Beratung zu allen Fragen der Laboranalytik. Über die Hotlines der Expertengruppen und Notrufnummern sowohl für laboratoriumsmedizinische als auch mikrobiologische sowie toxikologische Fragestellungen gewährleisten wir unsere ständige Erreichbarkeit für unsere Einsender.

Vor Ort stehen in unseren medizinischen Versorgungszentren (MVZ) Fachärzte für Ihre persönliche Betreuung bereit. Auch alle labormedizinischen Einrichtungen im Bereich der Basisanalytik (Laborgemeinschaften) und der Versorgung von Krankenhäusern stehen unter einer qualifizierten Leitung. Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gern an!