Umgang mit multiresistenten Erregern in der Praxis

Multiresistente Keime spielen im ambulanten Bereich eine zunehmende Rolle. Infolge der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes trat zunächst zum 01. April 2012 eine Vergütungsvereinbarung für ärztliche Leistungen der Diagnostik und ambulanten Eradikationstherapie von MRSA-Risikopatienten in Kraft. Die Leistungen der MRSA-Vergütungsvereinbarung wurden dann zum 01. April 2014 in den Abschnitt 30.12 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs aufgenommen. Voraussetzung zur Abrechnung der Leistungen ist eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV).  

Mit der Fortbildung „Umgang mit multiresistenten Keimen in der Praxis“ bieten wir Ihnen im Namen unseres Labors gemeinsam mit der ISG Intermed Service GmbH & Co. KG eine intensive Schulung zu diesem aktuellen Thema an. Diese Fortbildung ist speziell auf die Bedürfnisse in der Praxis zugeschnitten. Die aktuellen Entwicklungen von Infektionen mit multiresistenten Bakterien im ambulanten Bereich, der konkrete Umgang in der Praxis, ambulante MRSA-Screenings und Sanierungsregimes werden vorgestellt.

Diese von der Ärztekammer anerkannte Fortbildung erfüllt die Vorgaben der KV zur MRSA-Schulung und Zertifizierung. Die Schulung genügt darüber hinaus der laut Berufsgenossenschaft jährlich vorgeschriebenen Unterweisung Ihrer Mitarbeiter. In der Veranstaltungspause laden wir Sie zu einem Imbiss ein.

       
Termin: 
28.06.2017
Zeit: 
15.00 - 18.30
 Uhr
Anmeldeschluss: 
21.06.2017
CME-Punkte: 
4
Kosten: 

Die Teilnahmegebühr beträgt 45,- Euro.

Referent/en: 

Dr. med. Wolfgang Hell
Ärztliche Leitung Mikrobiologie
LADR Fachservice Hygiene
LADR Zentrallabor Dr. Kramer & Kollegen, Geesthacht

Veranstaltungsort: 

Park Hotel am Berliner Tor
Restaurant Metropolis
Borgfelder Straße 1-9
20537 Hamburg

Anfahrt

Veranstalter: 

Mit freundlicher Unterstützung von: 
ISG Intermed Service GmbH & Co. KG