Mikrobiom des Darms: Segen und Fluch

Mikrobiom des Darms – Segen und Fluch

Auch wenn das Thema „Mikrobiom des Darms" in der Schulmedizin bislang weitgehend ausgeblendet wurde, so verschiebt sich insbesondere in der medizinischen Fachwelt z.Z. der Fokus des Interesses von der Bekämpfung der „gesundheitsschädigenden Bakterien" in Richtung Förderung der „gesundheitsfördernden Bakterien", die bei weitem überwiegen.

Mit ausgelöst durch die überzeugenden Erfolge der Stuhltransplantation bei der Behandlung therapierefraktärer Clostridium difficile-assozierter Diarrhoen gibt es inzwischen deutliche Hinweise, dass Stuhltransplantationen auch bei der Behandlung von Übergewicht, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen oder unterschiedlichen neurologischen/psychiatrischen Erkrankungen einen positiven Effekt zeigen können. Untersuchungen zum Thema Darmmikrobiom weisen aber auch darauf hin, dass bestimmte, bisher schwer nachweisbare, Bakterien wie Akkermansia muciniphila und Faecalibacterium prausnitzii positive Auswirkungen auf die Darmgesundheit haben, während auf der anderen Seite ein Übergewicht anderer Bakterien wie Enterobakterien und Enterokokken auch gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen können.

Darüber hinaus kann die Beschäftigung mit diesem Thema auch zu einem besseren Verständnis beitragen, warum Prä- und Probiotika, bestimmte Lebensmittel oder Süßstoffe unsere Darmflora und damit auch unsere Gesundheit beeinflussen. Für alle Interessenten dieses neuen und spannenden Themengebietes gibt der Vortrag eines „Schulmediziners" einen Überblick über den gegenwärtigen Stand der Kenntnisse.

       
Termin: 
29.03.2017
Zeit: 
16.00 - 17.30
 Uhr
Anmeldeschluss: 
22.03.2017
CME-Punkte: 
2
Kosten: 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Referent/en: 

Prof. Dr. med. Sobottka
Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie
LADR Zentrallabor Dr. Kramer & Kollegen,
Lauenburger Str. 67
21502 Geesthacht

Veranstaltungsort: 

Schlosshotel Klink
Schlossstr. 6
17192 Klink

Anfahrt

Veranstalter: 

Mit freundlicher Unterstützung von: 
ISG Intermed Service GmbH & Co. KG