Schonen Sie Ihr Laborbudget - Ausnahmekennziffern nicht vergessen!

Ausnahmekennziffern sind EBM-Ziffern, die einen Sachverhalt im Rahmen bestimmter Diagnosen, Therapien, Infektionen oder Vorsorgeuntersuchungen kennzeichnen. Die Angabe einer solchen Kennziffer erlaubt Ihnen, korrespondierende Laboranforderungen zu veranlassen, ohne dass diese Leistungen ihrem Laborbudget angelastet werden.

Die Kennziffer muss auf dem Überweisungsschein und in der Praxis-EDV eingetragen sein!

Bitte beachten!


Wird eine Ausnahmekennziffer vergeben, so führt dies wie bisher zu einer kompletten Budgetbefreiung des Behandlungsfalles in dem Quartal. Alle Laborleistungen, ob sie nun ursächlich mit der Ausnahmekennziffer in Zusammenhang stehen oder nicht, belasten nicht das Laborbudget. Die Laborgrundgebühr ist im Kapitel 32 nicht mehr enthalten. Sie ist in die Versichertenpauschale im hausärztlichen Versorgungsbereich bzw. in die Grundpauschale im fachärztlichen Versorgungsbereich eingeflossen.

PDF Ausnahmekennziffern